Manfred Horvaths „Mission gesunde Region“

Vom Stern am Gastrohimmel zum Thaimassagen-Connaisseur mit eigenem Studio. Sein Ziel: Menschen von der heilenden Wirkung überzeugen – für mehr Wohlbefinden in der Region

Die Geschichte des gelernten Koches ist eine Geschichte, die das Leben schreibt. 27 Jahre lebte Manfred Horvath die Gastronomie. Zu seinen Stationen zählen das Rogner Bad Blumau, das Grand Hotel Wiesler, das Larimar in Stegersbach und das „Kurhotel im Park“ in Bad Radkersburg sowie viele weitere. Sein guter Ruf drang auch zu Elke Winkens, Christina Sprenger und Arnold Schwarzenegger vor, die er mit seinen Künsten einkochte. Zuletzt war Horvath Küchenleiter im LKH Güssing, wo ihm das Schicksal 2012 eine Handoperation auferlegte - die Kochkarriere war abrupt beendet. Als Ausgleich zum gängigen 14-Stunden-Tag in der Gastro, setzte sich Horvath schon lange vor dem entscheidenden Schicksalsschlag mit Massagen und Entspannungstechniken auseinander – die traditionelle Thaimassage (TTM) mit ihrem ganzheitlichen Ansatz, der tiefen Entspannung und aktiven Regeneration überzeugte ihn am meisten. Horvath: „Als ich mir dann Alternativen zur Gastronomie überlegen musste wurde mir klar, dass ich meine langjährigen Erfahrungen mit der TTM gerne mit anderen teilen möchte. Es hat so unglaublich gute Ergebnisse bei mir erzielt und mein Wohlbefinden enorm gesteigert – nicht vergleichbar mit anderen Methoden! Und wenn man mit den Leuten redet, kommt man dann schnell darauf, dass definitiv Bedarf für diese Behandlungsmethode besteht.“ Gesagt getan – das Jasmin Thaimassage Studio im Herzen Szentgotthárds, öffnete Anfang 2013 seine Pforten. Warum Ungarn? Horvath: „Das Problem in Österreich sind die Arbeitsbewilligungen für die Masseurinnen.

Sie sind allesamt in der berühmten ‚WATPHO’-Massageschule in Bangkok ausgebildet und wir arbeiten ausschließlich seriös, den höchsten (österreichischen) Standards folgend. In Österreich bekämen sie aber nur eine Arbeitsbewilligung, wenn sie einheiraten würden...“.
Die wohltuende Wirkung der jahrhunderte alten TTM überzeugte bisher vor allem österreichische Kunden (98%), die allesamt „Wiederholungstäter“ sind. Von ManagerInnen, DirektorInnen, SportlerInnen über Hoteliers, SeniorInnen und SchwerstarbeiterInnen zu LKW-Fahrern und GastronomiemitarbeiterInnen, sorgen die heilende Hände quer durch die Bank für mehr Wohlbefinden und einer neuen Lebensqualität. „Den Menschen durch meine Erfahrung mit TTM zu helfen liegt mir ganz besonders am Herzen“, meint Horvath. Der Terminkalender des Studios bestätigt den Erfolg – früh genug melden lautet die Devise. Das gilt auch für die Muttertags- und Vatertags-Specials! Kinder, die es gut mit Ihren Eltern meinen, empfiehlt Horvath die regenerierende Rosenölbehandlung inklusive einem Gläschen Sekt und das muskelentspannende Bodyscrub, nachdem sich die Papis wie neu geboren fühlen werden. Mehr Infos und das komplette Massageangebot unter www.jasminthaimassage.com – Ihr Klick zu mehr Lebensqualität!

Foto: Manfred Horvath und sein JASMIN Thaimassage-Team

 

Manfred Horvath


Website created by the request of Jasminthaimassage.



Website created by Nagy Tamás!